Gruppendiskussionen: Ein Praxis-Handbuch (German Edition) by Thomas Kühn,Kay Koschel

By Thomas Kühn,Kay Koschel

Gruppendiskussionen gehören zu den Grundpfeilern qualitativer Forschung – sowohl im akademischen als auch im angewandten Kontext wie z.B. der Markt- und Medienforschung. Gruppendiskussionen übernehmen etwa eine zentrale Rolle, wenn es um die (Weiter-)Entwicklung der modernen Alltagswelt geht, wie zum Beispiel der Optimierung von Dienstleistungen, Produkten, Markenführung, Fernsehformaten, Kinofilmen oder politischen Programmen.

Das Buch gibt eine Einführung und dient als Praxis-Handbuch für die Konzeptualisierung, Durchführung und Auswertung von Gruppendiskussionen in sozialwissenschaftlichen und wirtschaftspsychologischen Kontexten. Zur Veranschaulichung werden zahlreiche Praxisbeispiele gegeben. Auf der foundation der Reflexion zahlreicher Studien werden typische Fehler und Fallgruben identifiziert und praktische Tipps zu Leitfadenerstellung, Moderation, examine und Fundierung von Beratung abgeleitet.

Show description

Autoethnography as Method (Developing Qualitative Inquiry) by Heewon Chang

By Heewon Chang

This tools booklet will advisor the reader during the technique of carrying out and generating an autoethnographic examine throughout the knowing of self, different, and tradition. Readers can be inspired to stick to hands-on, although now not prescriptive, steps in info assortment, research, and interpretation with self-reflective prewriting workouts and self-narrative writing workouts to supply their very own autoethnographic paintings. Chang deals numerous thoughts for amassing facts at the self—from diaries to tradition grams to interviews with others—and indicates tips on how to rework this knowledge right into a learn that appears for the relationship with others found in a various international. She indicates how the autoethnographic technique promotes self-reflection, knowing of multicultural others, qualitative inquiry, and narrative writing. Samples of released autoethnographies offer exemplars for the amateur researcher to follow.

Show description

Bewegungswahrnehmung und Wahrnehmung bewegter Bilder by Christian Dube

By Christian Dube

Studienarbeit aus dem Jahr 2005 im Fachbereich Psychologie - Biologische Psychologie, word: 1,7, Helmut-Schmidt-Universität - Universität der Bundeswehr Hamburg, four Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, summary: In der Psychologie werden heute drei Systeme der menschlichen Informationsverarbeitung unterschieden. Neben dem motorischen und kognitiven process, leistet das sensorische process – speziell die Wahrnehmungsfähigkeit – einen unverzichtbaren Beitrag zur erfolgreichen Orientierung des Menschen in seiner Umwelt. Innerhalb der visuellen Wahrnehmung stellen Bewegungen in der Umwelt, aber auch des Betrachters selbst, eine wichtige Informationsquelle der visuellen Verarbeitung dar. Nach neueren Erkenntnissen erfolgt die Verarbeitung der Bewegungswahrnehmung im menschlichen Gehirn vorrangig im MT – Areal, welches überwiegend aus bewegungs- und richtungsempfindlichen Neuronen besteht. Diese Neuronen reagieren selektiv auf Reizmuster, die sich in einer bestimmten Richtung über die Retina bewegen (Müsseler & Prinz, 2002).

Auch im Tierreich ist die große Relevanz der Fähigkeit zur Bewegungswahrnehmung deutlich erkennbar und eng mit dem Überleben verknüpft. Viele potenzielle Beutetiere, etwa junge Rehe, erstarren bei auftretender Gefahr und verharren absolut ruhig in einer Deckung. Hat der Jäger seine Beute noch nicht durch andere Sinne, wie etwa ausgeprägten Geruchssinn aufgenommen, so ist die Beute für ihn faktisch unsichtbar. Erfolgreiche Jäger, beispielsweise große Greifvögel wie Adler oder Falken, zeichnen sich daher durch eine überdurchschnittlich intestine ausgeprägte Fähigkeit auch kleinste kaum sichtbare Bewegungen wahrzunehmen, aus. Es gibt Tierarten, welche einen unterentwickelten Farbsinn oder schwach ausgeprägte Tiefenwahrnehmung besitzen. Keiner Tierart, abgesehen von blinden Lebewesen, fehlt jedoch die Fähigkeit Bewegungen wahrzunehmen. Bewegung erregt in hohem Maße Aufmerksamkeit, sowohl im Tierreich, als auch bei Menschen. Deutlich wird dies, wenn guy Personen beobachtet, die sich in einer Menge befinden und eine andere individual auf sich aufmerksam machen wollen. Meistens schwenkt diese individual dann ihre Arme und reckt sich in die Höhe, was once wiederum dazu führt, das der Adressat es leichter hat die Signale zu erkennen (Goldstein, 2002). [...]

Show description

Der Einfluss der Neurowissenschaften auf die Psychotherapie: by Philumena Reiser

By Philumena Reiser

Studienarbeit aus dem Jahr 2007 im Fachbereich Psychologie - Biologische Psychologie, word: 1,00, Universität Augsburg, 20 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, summary: In neuester Zeit erhält die kognitive Neurobiologie ein großes Gewicht und Hirnforscher wie Gerhard Roth und Wolf Singer beeinflussen vor allem mit ihren philosophischen Reflexionen und Diskussionen über psychologische Grenzfragen wie Willensfreiheit und Determiniertheit des Menschen die Psychologie und Psychotherapie enorm. Zu nennen sind Damasios Ansatz, der sich Descartes Weisheit „cogito, ergo sum“ bedient und dessen Ansatz in „ich fühle., additionally bin ich“ (analog zu Descartes: sentio, ergo sum) oder „Descartes Irrtum“ abändert, und LeDouxs Lehren. Im Forschungsfeld dieser Erkenntnisse formten sich various Therapieansätze, die beim Menschen selbst ansetzen wie z. B. über das Selbstmanagement. Self-determination und self-efficacy werden zu wichtigen Fachbegriffen in Selbstmanagement-Modellansätzen. Hervorzuheben ist, dass sich die modernen Therapieansätze nicht ausschließlich mit der pathologischen Richtung zur Heilung von psychischen Krankheiten befassen, sondern den von der Gesellschaft als gesund definierten Menschen in seiner anthropologischen und biologischen Determiniertheit in das Zentrum rücken. Es geht primär um innere eigenständige Selbstentwicklung bzw. Selbstformung.
Self-determination kennzeichnet das Ausmaß, in dem die Verfolgung eines Ziels als frei gewählt erlebt wird, und self-efficacy ist die subjektive Einschätzung, dass guy die Verfolgung und Verwirklichung der Ziele mit Hilfe des eigenen Verhaltens beeinflussen kann. Um diese Ziele nun gekonnt umsetzen zu können, ist es notwendig, Ressourcen im Menschen zu mobilisieren entweder extrinsisch oder intrinsisch motiviert. Der Ressourcenbegriff ist ein modernes Schlagwort behaftet mit vielen Facetten und Definitionsvarianten. In der Psychotherapie wird der Begriff primär von neurobiologischen Erkenntnissen abgeleitet und beim Zürcher Ressourcenmodell zur tragenden Säule des Therapieansatzes. In dieser Arbeit wird das Zürcher Ressourcen Modell, abgekürzt ZRM, nur in seiner neurobiologischen Fundierung und Herleitung vorgestellt. Auf die Darstellung der sehr interessanten, sozialpsychologischen und –therapeutischen Ansätze wird verzichtet, da es sich um eine wissenschaftliche Arbeit im Fach Biopsychologie handelt.

Show description

Relational Psychoanalysis, Volume 2: Innovation and by Lewis Aron,Adrienne Harris

By Lewis Aron,Adrienne Harris

The "relational flip" has reworked the sector of psychoanalysis, with an impression that cuts throughout assorted colleges of proposal and medical modalities.


In the six years following book of quantity 1, Relational Psychoanalysis: The Emergence of a Tradition, relational theorizing has persevered to advance, extend, and problem the parameters of scientific discourse. it's been a interval of loss, with the passing of Stephen A. Mitchell and Emmanuel Ghent, but in addition a interval of serious promise, marked via the burgeoning booklet of relational books and journals and the launching of relational education institutes associations.


Volume 2, Relational Psychoanalysis: Innovation and Expansion, brings jointly key papers of the new earlier that exemplify the ongoing progress and refinement of the relational sensibility. In determining those papers, Editors Lewis Aron and Adrienne Harris have under pressure the shared relational measurement of other psychoanalytic traditions, and so they have used such commonalities to constitution the easiest contemporary contributions to the literature. the themes coated in quantity 2 replicate either the evolution of psychoanalysis and the original pathways that best relational writers were pursuing and every now and then establishing.

Show description

Einführung in die Interpretationstechnik der Objektiven by Andreas Wernet

By Andreas Wernet

Das von Ulrich Oevermann begründete Verfahren der Objektiven Hermeneutik stößt vor allem in den Sozial- und Erziehungswissenschaften auf breites Interesse. Die zentrale methodologische Idee der Objektiven Hermeneutik besteht darin, die Rekonstruktion der Sinnstrukturen der sozialen Wirklichkeit methodisch an textliche Protokolle dieser Wirklichkeit zurück zu binden. So wird der textual content zum Gegenstand einer empirisch-hermeneutischen, wirklichkeitswissenschaftlichen Sinnrekonstruktion.

Dieses Buch bietet eine Einführung in das interpretatorische Vorgehen der Objektiven Hermeneutik. Zu Beginn werden die methodologischen Grundannahmen der Objektiven Hermeneutik vorgestellt. Im Zentrum stehen dann aber die methodischen Kernoperationen des Verfahrens. Diese werden an Beispielen vorgestellt und erläutert. Der Leser erhält damit einen Einblick in die interpretatorische Praxis dieser Methode und zugleich Anregungen für die eigene Forschungspraxis.

Show description

Childhood and Adolescence: Cross-Cultural Perspectives and by Uwe Gielen,Jaipaul Roopnarine

By Uwe Gielen,Jaipaul Roopnarine

This entire reference analyzes mental and anthropological reports referring to baby and adolescent improvement throughout cultures, digging into often-forgotten themes like highway young ones, baby infantrymen, and parenting in war-torn countries.

• Considers parenting and youth improvement in several mating and marital systems

• comprises compelling yet frequently ignored issues, akin to teenagers and youths in war-torn international locations

• includes the latest and specified study at the subject, written in obtainable, nontechnical language

• Integrates mental and anthropological perspectives

• gains study carried out around the globe, from distant destinations via first-world countries

Show description

Scientists Making a Difference: One Hundred Eminent by Robert J. Sternberg,Susan T. Fiske,Donald J. Foss

By Robert J. Sternberg,Susan T. Fiske,Donald J. Foss

Scientists creating a distinction is an interesting selection of first-person narratives from the head mental scientists of the trendy period. those readable essays spotlight an important contributions to idea and examine in mental technological know-how, exhibit how the best mental scientists formulate and consider their paintings, and illustrate how their rules advance through the years. specifically, the authors handle what they think about their most crucial clinical contribution, how they acquired the belief, how the belief issues for the area past educational psychology, and what they want to work out because the subsequent steps in learn. The members, who have been selected from an objectively compiled checklist of the main eminent mental scientists, offer a huge diversity of insightful views. This publication is vital interpreting for college kids, researchers and execs attracted to studying concerning the improvement of the most important principles in glossy mental technological know-how, defined firsthand by way of the scientists themselves.

Show description