Risikomanagement in der Entwicklung und Produktion von by Bjørn von Rimscha

By Bjørn von Rimscha

Die Arbeit systematisiert die Risiken in der Entwicklung von Spielfilmprojekten als Vorprodukt der Filmproduktion und als Kuppelprodukt aus Kunst und Ware. Es wird eine ausführliche Literaturübersicht geboten, welche Möglichkeiten für Produzenten theoretisch bestehen, diese Risiken bereits vor Drehbeginn zu steuern, additionally bevor nicht rückholbare Investitionen getätigt werden. In einer qualitativen empirischen Studie wird untersucht, inwieweit Produzenten in unterschiedlichen Strukturkontexten die theoretisch abgeleiteten Steuerungsmöglichkeiten tatsächlich anwenden. Dabei zeigt sich, dass Produzenten allgemein einen wenig systematischen Umgang mit ihren unterschiedlichen Risiken pflegen und sich insbesondere auf ihre instinct verlassen. Darüber hinaus wird die Risikosteuerung von den im relevanten Marktumfeld vorhandenen Steuerungsmöglichkeiten bestimmt. Die Risikosteuerung ergibt sich damit als Kombination aus Produzentenressourcen und Marktstruktur.

Show description

Struktur der PR-Agenturlandschaft in Deutschland (German by Marina Deck

By Marina Deck

Studienarbeit aus dem Jahr 2004 im Fachbereich Medien / Kommunikation - Public kinfolk, Werbung, advertising, observe: 1,0, Universität Leipzig (Kommunikations- und Medienwissenschaft), Veranstaltung: PR in der BRD, 10 Literaturquellen, 15 Internetquellen Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, summary: In den vergangenen Jahren determinierten hohe Wachstumsraten die erfolgsverwöhnte PR-Agenturenbranche. Überdurchschnittliche Umsatzsteigerungen und Rekordbilanzen vieler PR-Firmen demonstrierten die ökonomische Relevanz dieses Wirtschaftszweiges. Denn die externe PR-Beratung ist ein Markt mit einem bedeutenden Umsatzvolumen. Einer examine seiner Eigenschaften wird in der Fachliteratur jedoch wenig Beachtung geschenkt. Grund genung für einen Versuch, die Merkmale der PR-Agenturlandschaft in Deutschland im Überblick darzustellen. Dazu werden zunächst die Kommunikationsdisziplin „Public relatives“ und der Dienstleister „PR-Agentur“ definiert. Nach einem Abriss der geschichtlichen Branchenentwicklung wird weiterhin die Struktur des PR-Agenturmarktes an Hand von ausgewählten Merkmalen skizziert. Im Mittelpunkt des Interesses liegen hierbei die PR-Agenturarten, die regionale Verteilung der Agenturstandorte, die Bedeutung von brachentypischen Unternehmensverbindungen sowie die Umsatzentwicklung der letzten Jahre.Abschließend werden internationale Agenturen-Netzwerke als ein konstitutives Merkmal des PR-Agenturensektors thematisiert. Als Praxisbeispiel wird das globale community vorgestellt, dem die deutsche PR-Agentur ECC Kohtes Klewes angehört. Dabei wird der Fokus auf die unternehmerische Verflechtung, die Dienstleistungsprofile sowie die Umsatzstärke der einzelnen Netzwerkunternehmen gelegt.

Show description

Size Matters: Das Buch über wahre Größe (German Edition) by Marc Ritter,Tom Ising

By Marc Ritter,Tom Ising

Höher, schneller, weiter - länger, größer breiter

Wussten Sie, dass ...

... das Herz eines Blauwals so groß ist wie ein VW Käfer?

... Sie 20 Jahre im größten lodge der Welt übernachten könnten, ohne zweimal im selben Zimmer zu schlafen?

... der römische Circus Maximus vor zweitausend Jahren speedy viermal so viele Menschen fasste wie das Fußballstadion Camp Nou in Barcelona?

Spielerisch zeigt dieses Buch Unterschiede auf, wo guy keine erwartet, und beweist anschaulich, was once guy nicht vermutet. Dieser Band ist randvoll mti Aha!s und Wow!s, kurzweilig geschrieben und wunderschön illustriert.

Show description

Darstellung des Medienunternehmens Time Warner (German by Christian Knotik

By Christian Knotik

Studienarbeit aus dem Jahr 2009 im Fachbereich Medien / Kommunikation - Sonstiges, notice: 2,3, Hochschule der Medien Stuttgart (Fakultät für info und Kommunikation), Veranstaltung: Mediensysteme, Sprache: Deutsch, summary: Der Medienkonzern „Time Warner“ entstand aus mehreren Fusionen und An- sowie Verkäufen diverser Medienunternehmen, die alle zusammen den heutigen Medienkonzern „Time Warner“ bilden. Um eine genauere Unternehmensgeschichte aufzubauen und korrekt darzustellen, werden in dieser Hausarbeit die einzelnen großen Unternehmensteile und teilweise Subunternehmen einzeln beschrieben und chronologisch aufgegliedert. Des Weiteren wird klargestellt wie sich der uns heute bekannte
Medienkonzern „Time Warner“ bis heute entwickelt und geformt hat. Aktuelle Unternehmensdaten runden die Unternehmensgeschichte ab.

Show description

Journalismus im Internet: Profession - Partizipation - by Christoph Neuberger,Christian Nuernbergk,Melanie Rischke

By Christoph Neuberger,Christian Nuernbergk,Melanie Rischke

Im net verliert der Journalismus sein Monopol als „Gatekeeper“, weil dort jeder ohne großen Aufwand publizieren kann. Vermittlung zwischen Kommunikatoren und Rezipienten bleibt aber weiterhin notwendig. Wer aber kanalisiert die „Informationsflut“ im net? Wer sortiert den „Informationsmüll“ aus? Sind es nach wie vor die professionellen Journalisten? Oder übernehmen die Internetnutzer selbst die Aufgabe der Selektion und Prüfung von Informationen? Können diese Prozesse technisiert werden? In dem Forschungsprojekt, das der Band vorstellt, wurde erstmals die Dreiecksbeziehung zwischen career, Partizipation und Technik untersucht.

Show description

On and Off the Field: Fußballkultur in England und by Anthony Waine,Kristian Naglo

By Anthony Waine,Kristian Naglo

Der vorliegende Band analysiert das sich wandelnde Fußballspiel in Deutschland und England vor dem Hintergrund der Frage: Lässt sich im Kontext des globalisierten, postmodernen Fußballspiels noch von nationalen Fußballkulturen sprechen, die sich deutlich voneinander unterscheiden? Die deutschen und englischen Beiträge betrachten dazu eine Reihe unter-schiedlicher Phänomene, wie etwa die soziale Herkunft der lovers, kommerzielle Einflüsse, Frauenfußball und vor allem die Rolle der Massenmedien.

British and German authors examine the altering face of soccer in England and Germany. The booklet addresses specifically the query of no matter if you can still nonetheless converse, within the context of a globalised, postmodern online game, of nationwide soccer cultures which are in actual fact distinguishable from each other. Contributions in English and German research a few various phenomena comparable to the social historical past of lovers, advertisement affects, women’s soccer and exceptionally the function of the mass media.

Show description

Digitale Medientechnologien: Vergangenheit - Gegenwart - by Maren Hartmann,Jeffrey Wimmer

By Maren Hartmann,Jeffrey Wimmer

Digitale Medientechnologien wie z.B. Mobiltelefonie oder das web spielen immer stärker eine zentrale Rolle sowohl für unsere Gesellschaft als auch für unsere Alltagswelt. Dabei sind sie keineswegs allein Voraussetzung kommunikativer und medialer Prozesse, sondern sind auf das Engste mit kulturellen und sozialen Kontexten verbunden. Alle diese Bezüge verändern sich in wechselseitiger Einflussnahme und mit hoher Dynamik. Der Band reflektiert den Ertrag bisheriger kommunikationswissenschaftlicher Forschungsansätze zu digitalen Medientechnologien und wirft einen Blick auf zukünftige Forschungsherausforderungen.

Show description

Optimierung des Qualitätsmanagements im pharmazeutischen GxP by Michaela Sommer

By Michaela Sommer

Masterarbeit aus dem Jahr 2009 im Fachbereich Informationswissenschaften, Informationsmanagement, be aware: 1,7, Donau-Universität Krems - Universität für Weiterbildung (Institut für Informationstechnologie im Gesundheitswesen), Veranstaltung: grasp of technology Studiengang, Sprache: Deutsch, summary: Diese grasp Thesis beschreibt die regulatorischen Vorgaben und Aufgaben des Qualitätsmanagements im pharmazeutischen GxP-Umfeld. Weitergehend beschäftigt sie sich mit der Zielsetzung, wie zukünftig ein handlungs- und prozessorientiertes Qualitätsmanagementsystem mit Fokus auf das SOP-Managementsystem Anwendbarkeit finden kann. Eine Mitarbeiterumfrage sowie die Befragung zweier Experten geben neben einer aktuellen Literaturrecherche und bestehenden Richtlinien einen zukunftsweisenden Blick, in welche Richtung sich das Qualitätsmanagement einschließlich des SOP-Managementsystems mit herausfordernder neuer Sichtweise hinbewegen kann.

The current grasp Thesis describes the regulatory specifications and services of caliber administration within the pharmaceutical GxP setting. It concentrates at the aim how an interactive and process-oriented caliber administration approach, the following with a spotlight at the SOP administration method, should be utilized sooner or later. A survey between coworkers in addition to interviews with specialists, up to date literature learn, and present directions shows a possible tendency of caliber administration, the SOP administration procedure integrated, within the close to destiny, and, in doing so, below the point of recent and demanding perspectives.

Show description

"Media-Mix Above the Line". Über die Bedeutung der by Natalia Sorokina

By Natalia Sorokina

Studienarbeit aus dem Jahr 2007 im Fachbereich Medien / Kommunikation - Public family, Werbung, advertising, Social Media, be aware: 1,0, Universität Hamburg, Veranstaltung: Vorlesung, Sprache: Deutsch, summary: Werbung als Mediawerbung.
Bruhn definiert Mediawerbung als den
„… shipping und die Verbreitung werblicher Informationen über die Belegung von Werbeträgern mit Werbemitteln im Umfeld öffentlicher Kommunikation gegen ein leistungsbezogenes Entgelt, um eine Realisierung unternehmens- und marketingspezifischer Kommunikationsziele zu erreichen“
(Bruhn 2001, S. 206)
Unter diesen Begriff fällt die klassische Werbung, der Massenkommunikationsmittel wie Fernsehen, Rundfunk, Plakate, Zeitungen und Zeitschiften als Werbeträger dienen ebenso wie Teile der Online-Werbung. Hiermit stellt Mediawerbung ein device des PULL-Marketing dar, das das Kaufinteresse der Konsumenten fördern und somit einen „Nachfragesog“ erzeugen soll, der das Produkt in den Handel bringt (Bruhn 2001, S. 80).
Mediawerbung in diesem Sinne ist i. d. R. gekennzeichnet durch
-unpersönliche Kommunikation
-mehrstufige, indirekte Kommunikation
-Öffentlichkeit
-Verwendung technischer Verbreitungsmittel (Medien)
-Einseitigkeit
-Symbolische Kommunikation
-Ansprache eines dispersen Publikums
Im Rahmen der Betrachtung von Werbung sind die im ersten Unterpunkt erläuterte Abgrenzung von Werbeträger und Werbemittel sowie die unter 2.2 dargestellte Unterscheidung von Above or under the road liegenden Kommunikationsmitteln eine wesentliche Vorraussetzung. Die unter 2.3 und 2.4 erfolgende Darstellung des Involvement und die Abgrenzung der Wirkungsweisen von Bild und textual content dient als foundation für das Verständnis der Bewertung unterschiedlicher Werbemaßnahmen im Mediamix, wie sie im nachfolgenden Kapitel erfolgt.

Show description